Logo
a1389

Alter – unfinanzierbar oder Segen für die Gesellschaft? Vortrag am 24. März 2014

Können wir uns die Pensionen leisten? DDr. Severin Renoldner (Leiter Sozialreferat, Diözese Linz) zeigte auf, dass mit dieser Frage und dem Begriff der „Überalterung“ die Existenzberechtigung alter Menschen angesprochen wird. In der Denkweise eines unheilsamen „Ökonomismus“ scheinen nur
jene wertvoll, die produzieren. Gerechtigkeit für alle Menschen in der Gesellschaft sei  für ein reiches Land wie Österreich nicht nur leistbar, so Renoldner, sondern auch eine wesentliche kulturelle Leistung. In der Frage der Verteilung des Wohlstands wird sich der demokratische Reifegrad der Gesellschaft zeigen. Letzlich aber bestimmt der Umgang der Jungen mit den alt Gewordenen auch ihr eigenes Leben im zukünftigen Alter.

Grimm-Märchen "Der alte Großvater und sein Enkel"

a1390

Mahlzeit. Ernährung und Willensbestimmung bei Demenz - Vortrag am 17. März 2014 mit Gerda Graf

a1392

"Anwaltschaft für Menschen mit Demenz" - Vortrag Prof. DDr. Marina Kojer, 25. Februar 2014

a1393

Vortrag "Der Stoff, aus dem das Leben ist." - P. Klaus Schweiggl SJ, 20. Jänner 2014

a1394

Fachkonferenz Spiritual Care - Vom persönlichen Weg zum institutionellen Projekt
Samstag, 18. Jänner 2014

img_1059.jpg
img_1059.jpg
a1395

Vortrag DDr. Alfried Längle

a1302

Demenz und Behinderung - Enquete am Dienstag, 30. Oktober 2012

Demenz bei Menschen mit intellektueller Behinderung:
Medizin, Finanzierung und Strukturen noch unzureichend

Menschen mit intellektueller Behinderung werden zunehmend älter – damit steigt auch die Häufigkeit altersbedingter Erkrankungen wie Demenz.
Eine Enquete des Forum Palliative Praxis Geriatrie versammelte am 30.10.2012 Expert/innenen aus Behindertenarbeit, Ausbildung, Medizin und Verwaltung im Kardinal König Haus. Gemeinsam wurden Bedarf, bestehende Modelle und nötige Veränderungen für die Begleitung dieser mehrfach stigmatisierten Gruppe von Menschen erhoben.
Tenor der Veranstaltung: Die Umsetzung der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung erfordert noch Weitreichende finanzielle und strukturelle Anpassungen und adäquate Weiterbildung.

Zugang zu Dropbox:

https://www.dropbox.com/home/Demenz%20bei%20M%20m%20intellektueller%20Behinderung

mail: fppg@kardinal-koenig-haus.at

Passwort: fppg2012

PDF-Datei: Weber (731 KB)

a1303




a1304

 

 

PDF-Datei: Gesamtdokumentation des World Cafés mit 7 Thementischen: Ist-Situation, Hilfreiches, Forderungen (47 KB)

a1305

PDF-Datei: Pressemitteilung (26 KB)

a1301

„Würde in Alter und Betreuung“, Vortrag von Dr. Doris Pfabigan am Mo., 14. Mai 2012

PDF-Datei: Vortragsfolien Dr. Pfabigan (126 KB)

a1297

"Was macht Sinn?" - Entscheidungsfindung in der letzten Lebensphase von Menschen mit Demenz, Kurzsymposium am 28. November 2011

PDF-Datei: Vortrag Dr. Liebisch (5 MB)

a1299

PDF-Datei: Vortrag Prof. Dr. Thomas Frühwald (730 KB)

a1300

PDF-Datei: Vortrag Dr. Athe Grafinger MSc (808 KB)

a1296

"Aushalten oder widerstehen – Resilienz in der Sterbe- und Trauerbegleitung" Vortrag mit Monika Müller am Mo., 28. November 2011

PDF-Datei: Vortragsfolien (3 MB)